close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

kommiss. Geschäftsführung
Lara Nahrwold (montags bis freitags) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Mit öffentlicher Veranstaltung
  • Jahr: 2014 Alle 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat: August Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Projekte

    M3 - MediaMeetsMusic 2014

    Unter der Leitung von Prof. Bernhard Kayser (Frankfurt University of Applied Sciences) und Beteiligung von Prof. Ralph Abelein, Gastprof. Fabian Sennholz und Antje Köhn (alle Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt) wurde das Projekt ‚M3 - MediaMeetsMusic" in 2014 bereits das dritte Jahr in Folge sehr erfolgreich durchgeführt. 
    Teilnehmer des Projektes waren 27...

    Mehr erfahren

    Unter der Leitung von Prof. Bernhard Kayser (Frankfurt University of Applied Sciences) und Beteiligung von Prof. Ralph Abelein, Gastprof. Fabian Sennholz und Antje Köhn (alle Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt) wurde das Projekt ‚M3 - MediaMeetsMusic" in 2014 bereits das dritte Jahr in Folge sehr erfolgreich durchgeführt. 

    Teilnehmer des Projektes waren 27 SchülerInnen einer 9. Klasse der Falkschule sowie 7 Studierende der "Sozialen Arbeit" (Frankfurt University of Applied Sciences) und des Fachs "Lehramt mit dem Fach Musik" (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt). Gemeinsam mit den Schülern entwickelten und realisierten die Studierenden ein Musik- und Videoprojekt .

    Die Studierenden wurden drei Tagen vorbereitet, schrieben das Gerüst für einen Song und lernten die Schülerinnen und Schüler bei einem Besuch in der Klasse kennen. Während der Projektwoche fanden dann drei Workshops statt, in dem sie Schüler durch die Studierenden an den Umgang mit Video, Band und Trommeln/Gesang herangeführt wurden. Unter der Anleitung der Studierenden produzierten die Schülerinnen und Schüler einen Film, übten auf den verschiedenen Instrumenten und schrieben den Text für den Song.  Am Ende der Woche wurde der Song zwei Schulklassen und interessierten Eltern und LehrerInnen präsentiert.

    Critical Theory, Film and Media: Where Is Frankfurt Now?

    Was ist der Beitrag der kritischen Theorie zu unserem Verständnis der gegenwärtigen Medienkultur? Wie lassen sich die Instrumente, die Adorno, Horkheimer und ihre Weggefährten Benjamin und Kracauer entwickelt haben und die von Kluge, Negt und Habermas weiter verfeinert wurden, auf die Herausforderungen der digitalen Medienlandschaft anwenden?

    Diesen Fragen gingen 75 Wissenschaftlerinnen und...

    Mehr erfahren

    Was ist der Beitrag der kritischen Theorie zu unserem Verständnis der gegenwärtigen Medienkultur? Wie lassen sich die Instrumente, die Adorno, Horkheimer und ihre Weggefährten Benjamin und Kracauer entwickelt haben und die von Kluge, Negt und Habermas weiter verfeinert wurden, auf die Herausforderungen der digitalen Medienlandschaft anwenden?

    Diesen Fragen gingen 75 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Europa, Asien, den USA, Südamerika und Australien vom 20. bis 23. August 2014 in Vorträgen und Podiumsdiskussionen auf dem Campus Westend nach.

    Das Programm der Tagung finden Sie hier im untenstehenden PDF zum Download.

    Die Tagung wurde unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit veranstaltet.


    Veranstaltungsorte waren:

    Goethe-Universität Frankfurt am Main
    Campus Westend
    Grüneburgplatz 1

    • Casino
    • Hörsaalzentrum (HZ) Auditoriums 8–11
    • Filmmuseum Frankfurt, Schaumainkai 41
    • “Orange Peel”, Kaiserstraße 9, Frankfurt

    Die Tagung wurde organisiert vom Institut für Sozialforschung, dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Goethe-Universität und der Hochschule für Gestaltung Offenbach im Rahmen der hessischen Film- und Medienakademie.

    Downloads