close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

kommiss. Geschäftsführung
Lara Nahrwold (montags bis freitags) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr Alle 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • News

    Stellenangebot: Online-Redakteur/in bei Campact

    Campact organisiert Kampagnen, bei denen sich Menschen via Internet an gesellschaftlichen Debatten beteiligen können. Der Campact-Newsletter verbindet bereits 757.251 politisch interessierte und aktive Menschen.
    Zum 01.5.2013 oder früher wird ein/e Online-Redakteur/in gesucht, um das zwanzigköpfige Team zu verstärken.
    Aufgaben:
    Erwartet werden:
    Alle Informationen zu Campact und der...

    Mehr erfahren

    Campact organisiert Kampagnen, bei denen sich Menschen via Internet an gesellschaftlichen Debatten beteiligen können. Der Campact-Newsletter verbindet bereits 757.251 politisch interessierte und aktive Menschen.

    Zum 01.5.2013 oder früher wird ein/e Online-Redakteur/in gesucht, um das zwanzigköpfige Team zu verstärken.

    Aufgaben:

    • Redaktionelle Gesamtverantwortung für Campact.de 
    • Planung und Steuerung der E-Mail-Aussendungen 
    • Mitarbeit und Zuspitzung von Appell- und Newsletter-Texten 
    • Betreuung und Weiterentwicklung des Campact-Blogs 
    • Interne Fort- und Weiterbildung der Campaigner/innen

    Erwartet werden:

    • Eine fundierte journalistische Ausbildung 
    • Ein ausgeprägtes und breites politisches Allgemeinwissen 
    • Fähigkeit, komplexe Themen anschaulich zusammenzufassen 
    • Erfahrung mit publikumsstarken Websites 
    • Eine kommunikative Persönlichkeit mit viel Sozialkompetenz

    Alle Informationen zu Campact und der ausgeschriebenen Stelle gibt es auf der Website.

    Berufsbegleitende Weiterbildung mit HK/IHK Abschluss MEISTER/IN MEDIENPRODUKTION BILD + TON

    Seit dem 1. August 2012 ist die Verordnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Meister/in Medienproduktion Bild und Ton in Kraft. Die Prüfung kann bei der HK/IHK abgelegt werden. 
    Die IFFMA bietet einen Vorbereitungskurs an, der ca. 730 Stunden umfasst und sich berufsbegleitend über 24 Monate erstreckt. Der Unterricht findet an 80...

    Mehr erfahren

    Seit dem 1. August 2012 ist die Verordnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Meister/in Medienproduktion Bild und Ton in Kraft. Die Prüfung kann bei der HK/IHK abgelegt werden. 

    Die IFFMA bietet einen Vorbereitungskurs an, der ca. 730 Stunden umfasst und sich berufsbegleitend über 24 Monate erstreckt. Der Unterricht findet an 80 Wochenenden statt und wird zusätzlich auch als LIVE-KURS angeboten, das heißt Teilnehmer können sich per Internet von jedem Ort dem Unterricht zuschalten.

    Die Kosten des Lehrgangs belaufen sich auf 8.000 €. Eine Finanzierung nach dem AFBG (sog. Meister-BAFÖG) von bis zu 47,8 % der Gesamtkosten ist möglich.

    Am 15. Januar (in Frankfurt) bzw. 16. Januar (in Berlin) finden Informationsveranstaltungen zu dieser Weiterbildung statt.

    Alle Informationen zur Weiterbildung sowie den genauen Veranstaltungsorten und -zeiten der Informationsveranstaltungen gibt es auf der Website.

    "Cuba im Film" sucht hessische Filmstudenten für Kurzfilmpreisjury

    Das Frankfurter Filmfestival "Cuba im Film" im Filmforum Höchst (23. Mai bis 2. Juni 2013) sucht für seine 18. Ausgabe hessische Filmstudenten für seine Kurzfilmpreisjury. Der Kurzfilmpreis "Junges cubanisches Kino" ist mit 500 Euro dotiert und geht an einen Kurzfilm aus dem Angebot der Escuela Internacional de Cine y Televisión (EICTV) und der Muestra Joven ICAIC.
    Wer Interesse an...

    Mehr erfahren

    Das Frankfurter Filmfestival "Cuba im Film" im Filmforum Höchst (23. Mai bis 2. Juni 2013) sucht für seine 18. Ausgabe hessische Filmstudenten für seine Kurzfilmpreisjury. Der Kurzfilmpreis "Junges cubanisches Kino" ist mit 500 Euro dotiert und geht an einen Kurzfilm aus dem Angebot der Escuela Internacional de Cine y Televisión (EICTV) und der Muestra Joven ICAIC.

    Wer Interesse an aufgeweckten lateinamerikanischen Filmen hat und gerne selbst einmal einen Preis vergeben möchte, ist daher bei uns genau richtig.
    
Sichtung und Gewinnerentscheidung finden im Vorfeld des Festivals statt. Der Preis wird im Rahmen einer eigenen Kurzfilmveranstaltung während des Festivals vergeben.

    Die Jurorentätigkeit ist leider nicht vergütet, es besteht jedoch freier Eintritt zu allen Festivalvorstellungen und die Juroren sind selbstverständlich Ehrengäste während der Preisverleihung.

    Interessenten melden sich bitte bei Felix Fischl, entweder per e-mail oder telefonisch unter 
0160 / 80 23 161.

    Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Website.

    Lokal ist Trumpf - Die Zukunft der Zeitungen - MedienMittwoch am 16.1.

    Am zweiten Mittwoch eines jeden Monats lädt die Stiftung MedienMittwoch zu einer Veranstaltung mit Informationen, Networking und Gedankenaustausch zwischen Medienschaffenden, der Finanzwirtschaft und der Politik ein.
    Nachdem man sich auf der Website registriert hat, wird man über das laufende Angebot informiert gehalten und zu den kostenfreien Events eingeladen. Einmal angemeldet reicht es...

    Mehr erfahren

    Am zweiten Mittwoch eines jeden Monats lädt die Stiftung MedienMittwoch zu einer Veranstaltung mit Informationen, Networking und Gedankenaustausch zwischen Medienschaffenden, der Finanzwirtschaft und der Politik ein.

    Nachdem man sich auf der Website registriert hat, wird man über das laufende Angebot informiert gehalten und zu den kostenfreien Events eingeladen. Einmal angemeldet reicht es dann auf den Teilnahme-Link zu klicken, und man steht auf der Gästeliste.

    Am 16. Januar wird die These beleuchtet, dass es einen großen Zeitungsmarkt für lokale Nachrichten gibt. Es wird über Konzepte gesprochen, und die Frage disktuieren, wo und wie man mit Journalismus in Zukunft Geld verdienen kann.

    Teilnehmen werden:

    • Ludwig Ederle, Bereichsleiter Digitale Medien/STIMME.NET, Heilbronner Stimme GmbH & Co KG
    • Boris Tomic, Leiter der Stadtredaktion, Frankfurter Neue Presse,
    • Andreas Törpel, Managing Director, Media Team OMD
    • Moderation: Wolfgang J. Borgfeld

    Zeit und Ort der Veranstaltung: 16.01.2013, 19 Uhr
    Plenarsaal, Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

    Alle Informationen zum Medienmittwoch gibt es auf der Website.

    Call for Entries: backup_festival 2013

    Es ist soweit: das backup_festival geht in die 15. Runde! Auch im Jahr 2013 werden für das Kurzfilmfestival in Weimar innovative undkreative Kurzfilme von Studierenden und Absolventen von Kunst-, Medien- und Gestaltungshochschulen gesucht.
    Eine unabhängige Jury, bestehend aus Experten der Film- und
    Mediengestaltung, -wirtschaft und -wissenschaft, vergibt Preise in den
    Wettbewerben backup.award...

    Mehr erfahren

    Es ist soweit: das backup_festival geht in die 15. Runde! Auch im Jahr 2013 werden für das Kurzfilmfestival in Weimar innovative und kreative Kurzfilme von Studierenden und Absolventen von Kunst-, Medien- und Gestaltungshochschulen gesucht.

    Eine unabhängige Jury, bestehend aus Experten der Film- und
    Mediengestaltung, -wirtschaft und -wissenschaft, vergibt Preise in den
    Wettbewerben backup.award und backup.clip.award.

    TERMIN: 22. - 26. Mai 2013
    ORT: Lichthaus Kino Weimar
    EINSENDESCHLUSS: 14. Januar 2013

    backup.award
    Gesucht werden filmische Arbeiten, die durch eine kreative Auseinandersetzung mit verschiedenen Produktions- und Ausdrucksweisen die Grenzen und Möglichkeiten des filmischen Formats reflektieren und (re)definieren.

    backup.clip.award
    Gesucht werden experimentelle Musikvideos, die unter Verwendung
    vielseitiger medialer Produktionsmethoden eine außergewöhnliche
    Symbiose von Film und Musik kreieren.

    backup.herzblut.award
    backup.at.home durchbricht den Kinoalltag und bringt ausgewählte
    Kurzfilme in die heimelige Atmosphäre Weimarer Studenten-WGs.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme daran gibt es auf der Website und in den angehängten PDF-Dateien.

    Downloads

    Vortrag

    MediaMonday 5: Mathias Ochs - Sounddesign als imageprägendes Element? YOU FM

    Der letzte Referent für dieses Semester ist Mathias Ochs von YouFM. Er macht seit seinem zehnten Lebensjahr Musik, hat im zarten Alter von 17 Jahren das erste Mal selbst produziert und startete seine Karriere vor 13 Jahren als Tontechniker und Producer beim Hessischen Rundfunk. Nun ist er seit 8 Jahren bei YouFM im Layoutteam und damit verantwortlich für den Sound.
    Ihm verdankt man die...

    Mehr erfahren

    Der letzte Referent für dieses Semester ist Mathias Ochs von YouFM. Er macht seit seinem zehnten Lebensjahr Musik, hat im zarten Alter von 17 Jahren das erste Mal selbst produziert und startete seine Karriere vor 13 Jahren als Tontechniker und Producer beim Hessischen Rundfunk. Nun ist er seit 8 Jahren bei YouFM im Layoutteam und damit verantwortlich für den Sound.

    Ihm verdankt man die bekannten YouFM Jingles die im Ohr bleiben. In seinem Vortrag spricht er darüber wie man Sounds produziert die Wiedererkennungswert haben. Dafür geht er auf die einzelne Schritte ein die nötig sind um einen imageunterstützenden Sound zu produzieren. Vom ersten Briefing, über die Konzeption bis zur Mischung werden alle notwendigen Schritte eindringlich erläutert.

    Was ist der MediaMonday?
    Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt bietet seit neun Semestern unter der Leitung von Alexander Kehry eine offene Ringvorlesung an, die unter dem Motto MediaMonday ausgewählte Aspekte von Mediensystemen und Medienproduktionen behandelt.

    Ort und Zeit der Veranstaltung: Das Event findet auf dem Mediencampus Dieburg - Raum F15/003 (Campuskino) statt. Es beginnt am Montag, 07.01.2013 um 17:45 Uhr.

    Nach der Präsentation beantwortet er gerne persönlichen Fragen rund um das Produzieren von Sounds mit Wiedererkennungswert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website.

    Call for Entries: 42. Internationale Studentenfilmfestival Sehsüchte

    Vom 23. bis 28. April 2013 präsentiert das 42. Internationale Studentenfilmfestival Sehsüchte der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Potsdam-Babelsberg Filme von Studenten und Amateur-Filmemachern aus aller Welt. Prominente Jurymitglieder prämieren die besten Werke mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.
    Für das größte Studentenfilmfestival Europas können sowohl...

    Mehr erfahren

    Vom 23. bis 28. April 2013 präsentiert das 42. Internationale Studentenfilmfestival Sehsüchte der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Potsdam-Babelsberg Filme von Studenten und Amateur-Filmemachern aus aller Welt. Prominente Jurymitglieder prämieren die besten Werke mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.

    Für das größte Studentenfilmfestival Europas können sowohl Kurz- als auch Langfilme eingereicht werden. Für das Festival ausgewählte Filme haben die Chance auf Preise in den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm, Musikvideo, Kinderfilm und Jugendfilm. Zudem können Filme aus allen Kategorien für den diesjährigen Fokus »Exzess« eingereicht werden.
    Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden, Absolventen mit ihren Debütfilmen sowie Amateurfilmer. Der Produzentenpreis honoriert den besten Production Value bei einer Spielfilmproduktion. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden deutscher Filmhochschulen, die in einer Spielfilmproduktion die Funktion des Producers inne hatten.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 31.01.2013.

    Nachwuchsautoren sind aufgerufen, sich für den Drehbuchpreis zu bewerben. Eingereicht werden können unverfilmte Drehbücher zu Filmen ab einer Länge von 45 Minuten. Der Pitch bietet die Möglichkeit, Konzepte (in Exposéform) in den Kategorien Spiel- und Dokumentarfilm sowie Serie und Spielshow einzureichen. Die Teilnehmer des Pitch stellen diese dann einem Fachpublikum vor.

    Alle Informationen zum Festival und den Teilnahmebedingungen gibt es auf der Website.

    Call for Entries: kurzundschön 2013

    Der 16. kurzundschön-Wettbewerb richtet sich an junge Kreative – an Studierende und Auszubildende im audiovisuellen Bereich. Ziel ist die Förderung von Nachwuchstalenten, die kurze Formate im Bereich der zeitbasierten Medien entwickeln und produzieren. Preise im Gesamtwert von rund 30.000 Euro werden jährlich ausgelobt.
    kurzundschön findet 2013 in folgenden Kategorien...

    Mehr erfahren

    Der 16. kurzundschön-Wettbewerb richtet sich an junge Kreative – an Studierende und Auszubildende im audiovisuellen Bereich. Ziel ist die Förderung von Nachwuchstalenten, die kurze Formate im Bereich der zeitbasierten Medien entwickeln und produzieren. Preise im Gesamtwert von rund 30.000 Euro werden jährlich ausgelobt.

    kurzundschön findet 2013 in folgenden Kategorien statt:

    • Kurzspielfilm (bis 15 Min.)
    • Animationsfilm (bis 15 Min.)
    • Experimentalfilm (bis 15 Min.)
    • Werbefilm & Social Spots (bis 3 Min.)
    • Motion Art
    • WDR Spezialkategorie: Vorspann für „Menschen hautnah“ im WDR Fernsehen
    • Neu: walk & watch: kurzkinoXXS (bis 25 Sek., ohne Sex, Gewalt und Ton)

    Bewerbungszeitraum/ Film-upload: 1. April - 5. August 2013

    Alle Informationen zur Veranstaltung und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Call for Entries: NEU/NOW Festival 2013

    The NEU/NOW Festival is an innovative international platform for talented graduating artists and recent graduates (within one year of graduation) – of Higher Arts Education Institutions and Universities across Europe and beyond – to present themselves to a wider international audience within a professional arts context.
    From the nominated projects, a maximum of 150 projects across all the...

    Mehr erfahren

    The NEU/NOW Festival is an innovative international platform for talented graduating artists and recent graduates (within one year of graduation) – of Higher Arts Education Institutions and Universities across Europe and beyond – to present themselves to a wider international audience within a professional arts context.

    From the nominated projects, a maximum of 150 projects across all the categories will be presented online at www.neunow.com, which is widely accessible to arts professionals and public alike.

    A selection of projects will be presented in the NEU/NOW LIVE Festival 2013 that will take place 22-26 June 2013 in Amsterdam, The Netherlands.

    The NEU/NOW Festival is open to arts students in their final year of study and recent graduates (within one year of graduation) of Higher Arts Education Institutions across Europe and beyond, which are ELIA members, ELIA associate members or ELIA non-European members.

    Students (as individuals or groups) are nominated, by their institution, within one of the following five broad categories:

    • Visual Arts
    • Design/Architecture
    • Theatre/Dance
    • Music/Sound
    • Film /Animation

    Deadline: 7 January 2013


    All information about the festival can be found on the website.

    EINUNDZWANZIGZWÖLFZWÖLF - Kurzfilmtag an der HfG Offenbach

    Am kürzesten Tag des Jahres - am 21.12.2012 veranstaltet die AG Kurzfilm als bundesweite Aktion einen Kurzfilmtag. So wird erstmals in Deutschland der kurze Film in seiner ganzen Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude gefeiert und Netzwerke, Vereine, Institutionen und Kinos gewürdigt, die das ganze Jahr über zur Förderung und Verbreitung von Kurzfilmen beitragen.
    In diesem Rahmen zeigt...

    Mehr erfahren

    Am kürzesten Tag des Jahres - am 21.12.2012 veranstaltet die AG Kurzfilm als bundesweite Aktion einen Kurzfilmtag. So wird erstmals in Deutschland der kurze Film in seiner ganzen Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude gefeiert und Netzwerke, Vereine, Institutionen und Kinos gewürdigt, die das ganze Jahr über zur Förderung und Verbreitung von Kurzfilmen beitragen.

    In diesem Rahmen zeigt die Filmklasse (Prof. Rotraut Pape) der Hochschule für Gestaltung Offenbach eine Auswahl kurzer, abwechslungsreicher und teils wenig weihnachtlicher Filme bei Glühwein und Plätzchen. Die Filmemacher/innen sind anwesend.

    Ort und Zeit der Veranstaltung:
    21.12.2012, 20:00 Uhr
    HfG Offenbach, Kapelle
    Schlosstraße 31
    63065 Offenbach am Main

    Alle Informationen zu diesem und weiteren hessischen Beiträgen zum Kurzfilmtag 2012 gibt es hier.

    Downloads