close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags bis donnerstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr Alle 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • News

    Film, Wettbewerb

    32. Kasseler Dokfest

    Zu seiner 32. Ausgabe lädt das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest vom 10. bis 15. November 2015 mit einem abwechslungsreichen Programm nach Kassel ein: das Festival widmet sich sowohl dem regionalen Filmgeschehen als auch besonders dem nationalen und internationalen dokumentarischen Schaffen in all seinen Variationen. 
    (Die Deadline zur Teilnahme endete am 17.07.2015.)

    Es werden rund...

    Mehr erfahren

    Zu seiner 32. Ausgabe lädt das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest vom 10. bis 15. November 2015 mit einem abwechslungsreichen Programm nach Kassel ein: das Festival widmet sich sowohl dem regionalen Filmgeschehen als auch besonders dem nationalen und internationalen dokumentarischen Schaffen in all seinen Variationen. 

    (Die Deadline zur Teilnahme endete am 17.07.2015.)

    Es werden rund 260 aktuelle dokumentarische und künstlerisch-experimentelle Lang- und Kurzfilme gezeigt, Medieninstallationen in der Ausstellung Monitoring präsentiert und Audiovisuelle Performances und VJ-Sets in der DokfestLounge aufgeführt.

    Ab sofort sind alle Filmemacher/innen, Künstler/innen, VJs, Verleiher/innen, Produzent/innen, Galerist/innen, Hochschulen und Institutionen eingeladen, sich mit aktuellen Arbeiten und Projekten für das 32. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest zu bewerben.

    Das gesamte Filmprogramm sowie die Arbeiten der Ausstellung Monitoring und das Performance-Programm werden aus allen Einreichungen ausgewählt. Es werden bis zu 60 Arbeiten für die vier Preise des Festivals nominiert. Darüber hinaus lädt das Kasseler Dokfest die im Programm vertretenen Filmemacher/innen und Künstler/innen nach Möglichkeit zur Diskussion ihrer Arbeiten nach Kassel ein.

    Alle Informationen zur Teilnahme und dem Festivalprogramm gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: GENERATE! Festival für elektronische Künste

    GENERATE! befasst sich mit aktuellen Tendenzen der Kunst, die durch die Verwendung elektronischer Medien oder den Einsatz digitaler Technologien bestimmt sind. GENERATE! interessiert sich besonders für wechselseitige Beziehungen zwischen Kunst, Wissenschaft und Technik.

    GENERATE! setzt sich zusammen aus Workshops, einer Ausstellung und einem umfangreichen Performanceprogramm. Es können...

    Mehr erfahren

    GENERATE! befasst sich mit aktuellen Tendenzen der Kunst, die durch die Verwendung elektronischer Medien oder den Einsatz digitaler Technologien bestimmt sind. GENERATE! interessiert sich besonders für wechselseitige Beziehungen zwischen Kunst, Wissenschaft und Technik.

    GENERATE! setzt sich zusammen aus Workshops, einer Ausstellung und einem umfangreichen Performanceprogramm. Es können Einsendungen zu diesen drei Festivalteilen aus sämtlichen Bereichen der Kunst eingereicht werden, die sich im umrissenen Themenbereich wiederfinden und einen entsprechenden Bezug haben.

    Einsendeschluss: 05.09.2015 (10:00 Uhr)

    Mehr Informationen gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Future Award 2015 – Der Wettbewerb für Studenten

    Mit der Teilnahme am Future Award 2015 haben Studenten aus ganz Europa, aus allen Fachbereichen und allen Semestern die Chance, ihre Visionen, Ideen, Konzepte und Modelle zur Zukunft unserer hochkomplexen Welt einem breiten Publikum zu präsentieren und Förderpreise von insgesamt mehr als € 10.000,00 zu gewinnen.

    Von allen Projekten, die sich bis zum 04. Oktober 2015 beteiligen, werden die 70...

    Mehr erfahren

    Mit der Teilnahme am Future Award 2015 haben Studenten aus ganz Europa, aus allen Fachbereichen und allen Semestern die Chance, ihre Visionen, Ideen, Konzepte und Modelle zur Zukunft unserer hochkomplexen Welt einem breiten Publikum zu präsentieren und Förderpreise von insgesamt mehr als € 10.000,00 zu gewinnen.

    Von allen Projekten, die sich bis zum 04. Oktober 2015 beteiligen, werden die 70 kreativsten, ungewöhnlichsten, zukunftsweisendsten nominiert, die sich im Rahmen der Future Convention am 23. November 2015 im Museum für Kommunikation in Frankfurt/Main vorstellen.

    Die Einreichungen zum Future Award unterliegen keinen besonderen Vorgaben, es werden keine umsetzungsreifen Business Cases erwartet. Die pure Idee zählt, ob Einzel- oder Gruppenarbeit.

    Der Future Award (vormals Zukunftspreis Kommunikation) wird 2015 bereits zum 10. Mal vergeben. Er ist fester Bestandteil der einmal jährlich stattfindenden Future Convention und des Future Networks.

    Alle Informationen gibt es im angefügten PDF und auf der Website.

    Downloads

    Workshop / Seminar

    Frontrunner 2015

    Leadership-Skills? Ohne gehts nicht!

    Frontrunner 2015 ist ein Workshop für Studierende aller Fachrichtungen, für internationale Studierende und Studierende mit Behinderung. Aus dem Hörsaal raus in die Gesellschaft! Für mehr Vernetzung und Überblick eigener Chancen.

    Frontrunner richtet sich an Studierende, die sowohl die Stadt besser kennen lernen möchten, als auch ihre Leadership-Skills...

    Mehr erfahren

    Leadership-Skills? Ohne gehts nicht!

    Frontrunner 2015 ist ein Workshop für Studierende aller Fachrichtungen, für internationale Studierende und Studierende mit Behinderung. Aus dem Hörsaal raus in die Gesellschaft! Für mehr Vernetzung und Überblick eigener Chancen.

    Frontrunner richtet sich an Studierende, die sowohl die Stadt besser kennen lernen möchten, als auch ihre Leadership-Skills stärken wollen und deren Studium - Bachelor/Master - sich dem Ende nähert.
    Das 3,5-tägige Frankfurter Programm ermöglicht spannende Einblicke in die Stadt und die Region. 

    Teilnehmer/innen

    • treffen Führungskräfte aus der Wirtschaft, dem öffentlichen & sozialen Sektor sowie der Kultur,
    • erfahren 'live', welche Fähigkeiten im Job erwartet werden, 
    • stellen sich als Berater echten Herausforderungen und 
    • trainieren intersektorales Teambuilding.

    Programmtage:

    • Mo,05.10.2015 (15.00 -20.30)
    • Di, 06.10.2015 (09.00 -18.00)
    • Mi,07.10.2015 (09.00 -18.00)
    • Do,08.10.2015 (09.00 -18.00)

    Weitere Informationen und Anmeldung über das angehängte Formular oder unter www.frontrunner.commonpurpose.de

    Downloads

    Wettbewerb

    Call for Entries: »Creative Lab« - Residenz-Förderprogramm für Kreativ Start-Ups und Künstler

    »Creative Lab« ist ein Residenz-Förderprogramm der Deutschen Annington, in Kooperation mit dem Geschäftsbereich Kultur, Integration und Sport und dem Kulturbüro der Stadt Essen, zur Förderung von Kreativ Start-Ups und Künstlern.

    Das Residenzstipendium wird jährlich bundesweit z.B. an Kunsthochschulen, Fachhochschulen für Mode und Design und Akademien ausgeschrieben. Das Stipendium...

    Mehr erfahren

    »Creative Lab« ist ein Residenz-Förderprogramm der Deutschen Annington, in Kooperation mit dem Geschäftsbereich Kultur, Integration und Sport und dem Kulturbüro der Stadt Essen, zur Förderung von Kreativ Start-Ups und Künstlern.

    Das Residenzstipendium wird jährlich bundesweit z.B. an Kunsthochschulen, Fachhochschulen für Mode und Design und Akademien ausgeschrieben. Das Stipendium ermöglicht  Kreativen und Kunstschaffenden aus den Bereichen Mode, Design, Fotografie, Digitale Medien, Video, Malerei, Bildhauerei, Zeichnung sowie anderer kreativen Genres, sich zwölf Monate miet- und wohnkostenfrei ihrer kreativen Arbeit widmen zu können.

    Es besteht die Option auf eine Verlängerung. Für die Aufenthaltsdauer wird den Kreativen, Künstlerinnen und Künstlern eine von bis zu fünf Atelierwohnungen bzw. Gewerberäume im Eltingviertel der Stadt Essen durch die Deutsche Annington zur Verfügung gestellt. Ziel des Residenz-Fördeprommmes ist es, jungen Kreativen den Start in die eigene Existenz zu erleichtern.

    Bewerbungen bitte bis spätestens zum 31. August 2015 mit Vita, einer Auswahl der bisherigen Arbeiten, der Ideenskizze zur Residenz, des Raumbedarfes, dem Residenzbeginn (WS 2015/2016 oder SS 2016) sowie einer Empfehlung der Universität oder Akademie (kann nachgereicht werden) unter dem Stichwort: „Creative-Lab“ an das Kulturbüro Essen, Hollestraße 3, 45127 Essen, E-Mail: kulturbuero@essen.de

    Wettbewerb

    Call for Entries: Freischwimmer Projekte 2016/2017

    Für die neue Ausgabe des Freischwimmer Festivals in der Saison 2016/17 sucht das Künstlerhaus Mousonturm Künstlerinnen und Künstler, die eine Projektidee für das Festival in Koproduktion mit dem Mousonturm in Frankfurt realisieren wollen.

    Neben Bühnenprojekten sind performative und installative Formate sowie Soundarbeiten, Stadtrauminterventionen, Durational Performances oder Aktionsformate...

    Mehr erfahren

    Für die neue Ausgabe des Freischwimmer Festivals in der Saison 2016/17 sucht das Künstlerhaus Mousonturm Künstlerinnen und Künstler, die eine Projektidee für das Festival in Koproduktion mit dem Mousonturm in Frankfurt realisieren wollen.

    Neben Bühnenprojekten sind performative und installative Formate sowie Soundarbeiten, Stadtrauminterventionen, Durational Performances oder Aktionsformate ebenfalls erwünscht. Es gibt keine Altersbeschränkung, auch ist mit der Ausschreibung kein inhaltliches Motto als Vorgabe verbunden.

    Vielmehr sucht das Festival nach gegenwärtigen künstlerischen Positionen, die anhand herausfordernder inhaltlicher Selbstaufträge und konzeptioneller Setzungen das kunst- und gesellschaftsrelevante Potenzial der performativen Künste auf exemplarische Weise erfahrbar machen. 

    Deadline: 15.9.2015

    Alle Informationen zur Bewerbung gibt es hier.

    Film, Ausstellung

    MORPHEUS (Frauke Lodders) auf dem 18. Shanghai International Film Festival

    Der Film MORPHEUS von Frauke Lodders (Absolventin KH Kassel) läuft im offiziellen Programm des 18. Shanghai International Film Festival (13. – 21. Juni 2015) in der Sektion Panorama (Spektrum) und feiert auch dort seine Premiere.
    Es wird mehrere Screenings zwischen dem 13.06.2015 und 21.06.2015 geben. Am 19.05.2015 findet zusätzlich eine Q&A Stunde statt.

    Hier geht`s zum Teaser:...

    Mehr erfahren

    Der Film MORPHEUS von Frauke Lodders (Absolventin KH Kassel) läuft im offiziellen Programm des 18. Shanghai International Film Festival (13. – 21. Juni 2015) in der Sektion Panorama (Spektrum) und feiert auch dort seine Premiere.
    Es wird mehrere Screenings zwischen dem 13.06.2015 und 21.06.2015 geben. Am 19.05.2015 findet zusätzlich eine Q&A Stunde statt.

    Hier geht`s zum Teaser: https://vimeo.com/109791620

    Das Shanghai International Film Festival gehört zu den A-Festivals und spielt somit in einer Liga mit der Berlinale und den Filmfestspielen in Cannes.

    Mehr Informationen zu dem Festival gibt es unter: www.siff.com

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: IFFMH 2015

    Das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg bietet talentierten Filmemachern ein inspirierendes Umfeld unter Gleichgesinnten und stellt jedes Jahr noch unbekannte Regisseure vor, die alle von einem hohen Bewusstsein für ihre Arbeit angetrieben werden und eine starke persönliche Vision verfolgen. Nur Newcomer-Regisseure dürfen am Wettbewerb in Mannheim-Heidelberg teilnehmen, d.h....

    Mehr erfahren

    Das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg bietet talentierten Filmemachern ein inspirierendes Umfeld unter Gleichgesinnten und stellt jedes Jahr noch unbekannte Regisseure vor, die alle von einem hohen Bewusstsein für ihre Arbeit angetrieben werden und eine starke persönliche Vision verfolgen. Nur Newcomer-Regisseure dürfen am Wettbewerb in Mannheim-Heidelberg teilnehmen, d.h. Filmemacher, die bestenfalls zwar in ihrem Heimatland, aber noch nicht international bekannt sind.

    Die eingereichten Spielfilme müssen in den letzten 18 Monaten vor dem Festival, also vor Oktober 2015, fertiggestellt sein. Die Mindestlänge für Einreichungen ist 70 Minuten.

    Ausgeschlossen werden Filme, die auf folgenden Festivals zu sehen sind:

    • Cannes (Wettbewerb, Semaine de la Critique, Quinzaine des Réalisateurs, Un Certain Regard)
    • Venedig (Wettbewerb)
    • Locarno (Wettbewerb)
    • Berlinale
    • und allen anderen deutschen Filmfestivals

    Filme für das 64. Internationale Filmfestival können bis 8. Juni 2015 eingereicht werden.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Wettbewerb, Studentisch

    Call for Entries: Future Award 2015

    Bestimmt mit, welche Innovationen unsere Gesellschaft und die Wirtschaft verändern werden!

    Aufgerufen sind ...

    ... fachbereichs- und semesterübergreifend alle Studenten, die die Zukunft der
 Kommunikation visionär neu definieren und etwas bewegen möchten.
    
... Professoren und Hochschulvertreter die die Projekte von Studenten unterstützen


    Jede Idee zählt! Egal ob ...

    ... ein innovatives...

    Mehr erfahren
    Bestimmt mit, welche Innovationen unsere Gesellschaft und die Wirtschaft verändern werden!

    Aufgerufen sind ...

    ... fachbereichs- und semesterübergreifend alle Studenten, die die Zukunft der
 Kommunikation visionär neu definieren und etwas bewegen möchten.
    
... Professoren und Hochschulvertreter die die Projekte von Studenten unterstützen


    Jede Idee zählt! Egal ob ...


    ... ein innovatives Konzept, eine Vision oder ein Modell
    
... Studien-, Projekt- oder Gruppenarbeit
... aus einer Uni, FH, BA, TU usw.
    
... aus einem technischen/künstlerischen/gestalterischen/...
 Studiengang


    Der vom DVPT e. V. mit seinen Partnern seit 10 Jahren
ausgerichtete Studentenwettbewerb ist einzigartig in
 Deutschland und gibt jungen visionären Ideen und Konzepten
einen Raum zur Präsentation, Darstellung und Diskussion.

    
Einzigartig?

    • Ja, denn hier werden die eingereichten Ideen und
 Konzepte unabhängig von der Machbarkeit oder des 
wirtschaftlichen Erfolges bewertet.

    • Wir lassen alle Projekteinreichungen zu, weil wir bereichsübergreifend
 die Kommunikationsvielfalt darstellen.

    • Somit kann jeder seine Visionen, egal in welcher Form,
 einreichen und sich am Gesamtkonzept beteiligen.


    Wichtig:

    Jede Einreichung und jeglicher damit verbundener Inhalt bleibt zu jeder Zeit 
Eigentum des Urhebers!


    Die Präsentation und Preisverleihung finden am 23. November 2015 im Rahmen
der Future Convention - Next Level Communication in Frankfurt am Main statt.
Einsendeschluss ist der 4. Oktober 2015. Viel Erfolg!


    Und so geht´s

    Die Idee auf ein bis zwei DIN A4 Seiten zusammenfassen und bis zum 4.10.2015 einreichen. Je früher, desto besser, um Rückfragen klären zu können.

    Nach dem Einsendeschluss wird die Jury anhand der eingereichten Unterlagen bis zur 43. KW die Nominierten bestimmen.

    Die Nominierten werden ihr Projekt auf der „Future Convention - Next Level Communication“ am 23.11.2015 an einem Präsentationsstand ausstellen und auf der Bühne präsentieren. Hier kann noch einmal die Jury persönlich überzeugt werden.

    Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt feierlich mit Übergabe von Scheck und Urkunde auf der Bühne.

    Alle Einreichungen bekommen von uns ein Zertifikat über die Teilnahme.

    www.future-award.com

    Alle Infos können auch noch einmal im unten stehenden Infoflyer zum Download und den verlinkten Internetseiten nachgelesen werden.

    Downloads

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: 39. Filmfest Weiterstadt

    Zum „Woodstock des Kurzfilms“ wurde das Weiterstädter Filmfest gekürt, als „einmalig“ wurde es schon beschrieben, doch längst hat es sich weiterentwickelt.

    Neue digitale Vorführformate hielten Einzug und sorgten dafür, dass über die riesige Open-Air Leinwand auch Pixel flimmern können. Das Rahmenprogramm wurde erweitert, so kamen Publikumsmagnete wie der Kurzfilm-Poetry-Slam,...

    Mehr erfahren

    Zum „Woodstock des Kurzfilms“ wurde das Weiterstädter Filmfest gekürt, als „einmalig“ wurde es schon beschrieben, doch längst hat es sich weiterentwickelt.

    Neue digitale Vorführformate hielten Einzug und sorgten dafür, dass über die riesige Open-Air Leinwand auch Pixel flimmern können. Das Rahmenprogramm wurde erweitert, so kamen Publikumsmagnete wie der Kurzfilm-Poetry-Slam, Animationsworkshops und für Super-8 Fans die Schmalfilmbörse hinzu. Der Ursprungsgedanke ist trotz all dieser Veränderungen gleich geblieben: Bei freiem Eintritt kann man tagsüber in einem zum Kino umfunktionierten Circuszelt und später unter freiem Himmel vor allem jede Menge Kurzfilme, spät nachts dann auch Langfilme sehen.

    Eingereicht werden können sämtliche Kurzfilme unabhängig von Genre, Format und Länge. Aber auch Lang- und Dokumentarfilme können teilnehmen. Wichtig sind  inhaltliche und formale Originalität und Frische! Besonders Kurzfilme in Super-8, die am Super-8-Wettbewerb teilnehmen sind gern gesehen.

    Die Deadline für die Teilnahme endet am 15.05.2015.

    Alle Informationen zum Filmfest und der Teilnahme gibt es im angefügten PDF und auf der Website.

    Downloads