close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

kommiss. Geschäftsführung
Lara Nahrwold (montags bis freitags) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2020 Alle 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat: Februar Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    Yasmil Raymond wird die erste Rektorin der Städelschule

    Ab dem 01.04.2020 übernimmt Yasmil Raymond als erste Rektorin die Leitung der Städelschule. Die zuletzt in New York tätige Kuratorin und Autorin folgt auf Philippe Pirotte, welcher der Fakultät weiterhin als Professor für Kunstgeschichte und Curatorial Studies erhalten bleibt. Yasmil Raymond wurde vom Hochschulkonvent und Hochschulrat gewählt.

    Auch Wissenschafts- und Kunstministerin Angela...

    Mehr erfahren

    Ab dem 01.04.2020 übernimmt Yasmil Raymond als erste Rektorin die Leitung der Städelschule. Die zuletzt in New York tätige Kuratorin und Autorin folgt auf Philippe Pirotte, welcher der Fakultät weiterhin als Professor für Kunstgeschichte und Curatorial Studies erhalten bleibt. Yasmil Raymond wurde vom Hochschulkonvent und Hochschulrat gewählt.

    Auch Wissenschafts- und Kunstministerin Angela Dorn gratulierte herzlich zu dieser Wahl, durch die erstmals in ihrer über 200-jährigen Geschichte eine Frau an der Spitze der Städelschule in Frankfurt steht.

    Geboren im Jahr 1977, hat Yasmil Raymond sich in den USA einen Namen in der Kunstwelt gemacht. Sie arbeitete im Museum of Contemporary Art in Chicago, ehe sie ins Walker Art Center in Minneapolis wechselte. Dort ko-kuratierte sie mehrere wegweisende Ausstellungen, etwa „My Complement, My Enemy, My Oppressor, My Love“, die 2008 mit dem Preis für „Best Monographic Museum Show Nationally” der International Association of Art Critics ausgezeichnet wurde. Zuletzt arbeitete sie im berühmten Museum of Modern Art in New York. Seit Oktober 2019 lebt sie in Frankfurt am Main.

    Die Städelschule gehört seit dem 1. Januar 2019 zu den Hochschulen des Landes Hessen. Sie geht auf eine Stiftung von Johann Friedrich Städel aus dem Jahre 1817 zurück. Mit einer Ausbildungsstätte für durch Talent ausgewiesene junge Künstler verband er eine der Öffentlichkeit zugängliche Kunstsammlung. Im Laufe der Zeit haben sich aus diesem Institut zwei Bereiche entwickelt: Das Städel Museum und die Städelschule.

    Alle Informationen zur Städelschule gibt es auf der Website.

    Film, Wettbewerb

    Call for application: PRODUCERS ON THE MOVE

    Each year, 20 young producers from 20 different countries from throughout Europe are selected to participate in PRODUCERS ON THE MOVE at the Cannes Film Festival. The five-day programme aims at connecting enterprising producers with potential co-production partners and strengthening their international industry networks. The programme is underpinned by a promotion and press campaign, creating...

    Mehr erfahren

    Each year, 20 young producers from 20 different countries from throughout Europe are selected to participate in PRODUCERS ON THE MOVE at the Cannes Film Festival. The five-day programme aims at connecting enterprising producers with potential co-production partners and strengthening their international industry networks. The programme is underpinned by a promotion and press campaign, creating international visibility and opportunities for the producers.

    EFP (European Film Promotion) started this programme 21 years ago - more than 420 producers have participated since then. Many of them went on to become internationally respected industry players whose works are screened at A-festivals around the world, winning awards, including the Oscar­.

    Interested producers/production companies wishing to apply for PRODUCERS ON THE MOVE must have completed at least one international co-production, but not more than three.

    Producers interested in participating in PRODUCERS ON THE MOVE 2020, should contact their national film promotion institutes EFP's member organisations by 5 March, 2020. The list can be looked up on the website.

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: Studio Hamburg Nachwuchspreis 2020

    Am 9. Juni 2020 wird zum 23. Mal mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis der Nachwuchs aus der deutschen Film- und Fernsehbranche ausgezeichnet.

    Innerhalb der großen Gala wird auch ein Preis für die „Beste Dokumentation/Reportage“ verliehen. Mit 5.000 Euro ist der Eberhard-Fechner-Preis für Dokumentation dotiert. Bis Sonntag, 15. März 2020 sind einfühlsame sowie unterhaltende Einsendungen aus...

    Mehr erfahren

    Am 9. Juni 2020 wird zum 23. Mal mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis der Nachwuchs aus der deutschen Film- und Fernsehbranche ausgezeichnet.

    Innerhalb der großen Gala wird auch ein Preis für die „Beste Dokumentation/Reportage“ verliehen. Mit 5.000 Euro ist der Eberhard-Fechner-Preis für Dokumentation dotiert. Bis Sonntag, 15. März 2020 sind einfühlsame sowie unterhaltende Einsendungen aus dem Bereich Dokumentation möglich. Mit dem Eberhard-Fechner-Preis werden innovative non-fiktionale Programme ausgezeichnet.

    Teilnehmen können Filmemacher mit Hochschulabschluss und Quereinsteiger. Letztere dürfen zum Zeitpunkt der Verleihung nicht älter als 30 Jahre sein.

    Alle Kategorien des Studio Hamburg Nachwuchspreises im Überblick gibt es im angehängten PDF. Alle weiteren Informationen sind auf der Website zu finden.

    Downloads

    Anna Schoeppe wird neue Geschäftsführerin der HessenFilm und Medien GmbH

    Anna Schoeppe, zurzeit Direktorin des Kuratoriums junger deutscher Film in Wiesbaden, wird neue Geschäftsführerin der HessenFilm und Medien GmbH. Das gab die Vorsitzende des Aufsichtsrats der HessenFilm und Medien GmbH, Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn, heute in Frankfurt bekannt. Die 1984 geborene Anna Schoeppe übernimmt zum 1. Mai 2020 die Leitung der hessischen Filmförderung von...

    Mehr erfahren

    Anna Schoeppe, zurzeit Direktorin des Kuratoriums junger deutscher Film in Wiesbaden, wird neue Geschäftsführerin der HessenFilm und Medien GmbH. Das gab die Vorsitzende des Aufsichtsrats der HessenFilm und Medien GmbH, Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn, heute in Frankfurt bekannt. Die 1984 geborene Anna Schoeppe übernimmt zum 1. Mai 2020 die Leitung der hessischen Filmförderung von Günter Schmitteckert. Der Ministerialdirigent im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst hatte die Aufgabe im Oktober 2019 für einen Übergangszeitraum übernommen und kehrt nun zu seinen Aufgaben im Ministerium zurück.

    „Wir haben mit Anna Schoeppe die ideale Besetzung für die Aufgabe gefunden“, erklärte Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn, „sie hat viel Erfahrung und klare Vorstellungen, wie sie die Filmförderung in Hessen gestalten und erneuern will. Anna Schoeppe hat uns im Aufsichtsrat, der sich einstimmig für sie entschieden hat, davon überzeugt, dass sie die Richtige ist für einen Aufbruch. Wir wollen gemeinsam mit ihr neue künstlerische Perspektiven erschließen, den Nachwuchs fördern und den Filmstandort entwickeln. Als langjährige Leiterin des Kuratoriums junger deutscher Film, das insbesondere Nachwuchsregisseurinnen und -regisseure sowie Nachwuchsautorinnen und -autoren fördert, bringt sie das richtige Gespür für Talente und ihre Bedürfnisse mit.“

    Mehr Informationen dazu finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.