close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags bis donnerstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

31. Filmfestivals Max Ophüls Preis

Bis zum 1. November 2009 können sich Regisseurinnen und Regisseure für den Wettbewerb des 31. Filmfestivals Max Ophüls Preis bewerben, das vom 18. - 24. Januar 2010 in Saarbrücken stattfindet.
Eingereicht werden können deutschsprachige Nachwuchsfilme folgender Kategorien:
Wettbewerb um den Max Ophüls Preis
Für den Wettbewerb des Filmfestival Max Ophüls Preis 2010 sind Spielfilme zugelassen,...

Mehr erfahren

Bis zum 1. November 2009 können sich Regisseurinnen und Regisseure für den Wettbewerb des 31. Filmfestivals Max Ophüls Preis bewerben, das vom 18. - 24. Januar 2010 in Saarbrücken stattfindet.
Eingereicht werden können deutschsprachige Nachwuchsfilme folgender Kategorien:

Wettbewerb um den Max Ophüls Preis
Für den Wettbewerb des Filmfestival Max Ophüls Preis 2010 sind Spielfilme zugelassen, deren Kinostart bzw. Sendetermin nach dem Festival liegen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Nachwuchsförderung deutschsprachiger Regisseure und Regisseurinnen. Eine Teilnahme am Wettbewerb um den Hauptpreis ist bis zum dritten abendfüllenden Spielfilm (ab 65 Minuten) möglich.

Wettbewerb für Dokumentarfilme
Am Wettbewerb für Dokumentarfilme können Nachwuchsproduktionen mit einer Länge ab 50 Minuten teilnehmen.

Wettbewerb Kurzfilm
Der Kurzfilmwettbewerb setzt sich aus Spielfilmen bis ca. 30 Minuten zusammen. Auch hier gilt es, den Nachwuchs und insbesondere innovative Tendenzen zu fördern.

Wettbewerb Mittellanger Film
Zum dritten Mal veranstaltet das Filmfestival Max Ophüls Preis einen Wettbewerb für mittellange Spielfilme (zwischen ca. 30 und ca. 65 Minuten), um der verstärkten Produktion dieses Formates insbesondere im Umfeld der Filmausbildung Rechnung zu tragen.

Der MAX OPHÜLS PREIS ist mit € 18.000 dotiert (inkl. 3.000 € Kopienwert), zusätzlich steht dem Gewinner des Hauptpreises eine Verleihförderung in Höhe von € 18.000 zur Verfügung.
Alle weiteren Informationen zu den Preisen sowie die Richtlinien für die Teilnahme am Wettbewerb finden sie im Internet unter: http://www.max-ophuels-preis.de/wettbewerb.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up