close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

Job

Hessen, bezahlt

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Videocodierung und -verarbeitung

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund...

Mehr erfahren

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter:innen, davon ca. 250 Professor:innen.

An der Hochschule RheinMain ist im Fachbereich Ingenieurswissenschaften folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Videocodierung und -verarbeitung

Ihre Aufgaben

Digitales Video der Zukunft ist geprägt durch neue Technologien wie 8K, 16K, High Dynamic Range, Wide Color Gamut und Künstliche Intelligenz. Die Hochschule RheinMain untersucht in diesem Zusammenhang neuartige Verfahren zur Codierung und Verarbeitung von digitalen Videosignalen für eine herausragende Bildqualität. Einen ersten Schwerpunkt bilden dabei Verfahren für zukünftige Videocodierungsstandards, die effizienter sind als die heutigen Standards H.264/AVC, H.265/HEVC und H.266/VVC. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Verfahren für effizienteres Videostreaming.
Sind Sie interessiert, an der Spitze dieser technologischen Entwicklungen mitzuarbeiten? Bewerben Sie sich, um die Zukunft neuer Multimediadienste und Multimediaanwendung mitzugestalten!

  • Erforschung und Entwicklung neuer Verfahren zur effizienteren Codierung und Verarbeitung von digitalen Videosignalen, insbesondere auch unter Einbezug von neuronalen Netzen, Machine Learning, Deep
  • Learning und Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI)
  • Vertretung der erzielten Forschungsergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen und in internationalen Gremien
  • Ausarbeitung von Anträgen zur Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitwirkung in der Lehre
  • Es besteht die Möglichkeit zur Promotion

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom), möglichst in einem der Bereiche Medientechnik, Elektrotechnik, Informatik, Mathematik oder Physik
  • Fundierte Kenntnisse in mindestens einem der Bereiche digitale Signalverarbeitung, neuronale Netze oder Machine Learning
  • Fundierte Kenntnisse in mindestens einer objektorientierten Programmiersprache, vorzugsweise C++
  • Wünschenswert sind fundierte Kenntnisse in KI-Frameworks, wie z.B. PyTorch oder TensorFlow
  • Wünschenswert sind fundierte Kenntnisse im Bereich der Videocodierung, z.B. H.264/AVC, H.265/HEVC, H.266/VVC, AV1
  • Wünschenswert ist Erfahrung in der Projektakquise und im Projektmanagement
  • Von Vorteil sind Lehrerfahrung sowie didaktische Fähigkeiten und Kenntnisse
  • Selbständigkeit, Lernbereitschaft, die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und berufliches sowie soziales Engagement ergänzen das Profil
  • Im Rahmen dieser Anstellung besteht die Möglichkeit zur Promotion, daher wird die Bereitschaft zum Anfertigen einer Dissertation erwartet.

Wir bieten

  • Wir bieten Ihnen ein inspirierendes Umfeld mit international agierenden Forschern, auf deren umfangreiche wissenschaftliche Vorarbeiten Sie aufbauen können
  • Wir ermöglichen es Ihnen, sich durch Projektverantwortung, Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen und qualifizierte Betreuung persönlich zu entfalten
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Landesticket Hessen zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV
  • Kinderzulage
  • Wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen und leistungsbereiten Team
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Externe Mitarbeiter:innen-Beratung (Employee Assistance Program - EAP), auch für Angehörige
  • Eine betriebliche Altersvorsorge im Rahmen der VBL

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal.

Umfang: 50 %
Befristung: gemäß § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet auf 2 Jahre
Vergütung: EG 13 TV-Hessen
Kenn­ziffer: ING-M-130/22
Ein­tritt: frühestmöglich
Be­wer­bungs­frist: 15.09.2022
Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Matthias Narroschke, Matthias.Narroschke@hs-rm.de

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Vielfalt, Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Für uns zählen Ihr Profil und Ihre Stärken. Deshalb ist jede Person unabhängig von Merkmalen wie z. B. Geschlecht, Alter und Herkunft oder einer evtl. Behinderung an unserer Hochschule willkommen.

Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter, deshalb fordern wir Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sofern Sie einen Hochschulabschluss im Ausland erworben haben, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung eine Zeugnisbewertung beizufügen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse und die zeitlichen Präferenzen sind in der Bewerbung anzugeben.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up