close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

kommiss. Geschäftsführung
Lara Nahrwold (montags bis freitags) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2014 Alle 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat: September Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    (Studentisch)

    Film, Event

    Kino des Deutschen Filmmuseums

    Surrealismus-Kurzfilme im Filmmuseum

    Zur Ausstellung „Bewusste Halluzinationen. Der filmische Surrealismus“ (bis 2. November) präsentiert das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt aktuelle Kurzfilme. Auf der Internetseite werden ausgewählte Produktionen vorgestellt, darunter „Balkonien“ des HfG-Absolventen André Kirchner. Das Publikum konnte bei einem Wettbewerb über die Auswahl abstimmen. In der Abschlussveranstaltung am Samstag, den...

    Mehr erfahren

    Zur Ausstellung „Bewusste Halluzinationen. Der filmische Surrealismus“ (bis 2. November) präsentiert das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt aktuelle Kurzfilme. Auf der Internetseite werden ausgewählte Produktionen vorgestellt, darunter „Balkonien“ des HfG-Absolventen André Kirchner. Das Publikum konnte bei einem Wettbewerb über die Auswahl abstimmen. In der Abschlussveranstaltung am Samstag, den 13. September um 15 Uhr werden im Kino des Deutschen Filmmuseums zehn ausgewählte Produktionen gezeigt.

    Termin und Ort:
    Samstag, 13. September, 15 Uhr
    Kino des Deutschen Filmmuseums

    Der Eintritt ist frei!

    Die surrealistischen Filmemacher der 1920er bis 1940er Jahre experimentierten mit verschiedenen technischen und ästhetischen Formen, um die Analogien zwischen Traum und Film visuell umzusetzen. Von den heutigen Möglichkeiten digitaler Film- und Videotechniken konnten sie höchstens träumen – jetzt ist es an uns, aus dem Vollen zu schöpfen und das Surreale zuzulassen!

    Der Kurzfilmwettbewerb “Bewusst halluzinieren” lud dazu ein, eigene traumhaft bewegte Bilder einzureichen und die surrealistische Geisteshaltung weiterzutragen – hier sind alle Beiträge versammelt: http://bewusste-halluzinationen.de/kurzfilmwettbewerb/


    webinale Visions 2014 - Symposium zur digitalen Gegenwart


    DerAbleger der Berliner webinale bringt am 11. September 2014 führendeKöpfe in Offenbach zusammen, um Standpunkte, Widersprüche und Perspektiven derdigitalen Gegenwart zu diskutieren.
    Die webinale Visions richtet sich an alle Andersdenkenden,Visionäre, Traditionalisten, Designer, Politiker, Unternehmer, Forscher,kreative Köpfe, innovative Denker, Maschinenstürmer und inspirierende Spinner....

    Mehr erfahren

    Der Ableger der Berliner webinale bringt am 11. September 2014 führende Köpfe in Offenbach zusammen, um Standpunkte, Widersprüche und Perspektiven der digitalen Gegenwart zu diskutieren.

    Die webinale Visions richtet sich an alle Andersdenkenden, Visionäre, Traditionalisten, Designer, Politiker, Unternehmer, Forscher, kreative Köpfe, innovative Denker, Maschinenstürmer und inspirierende Spinner. Unterstützt wird die webinale Visions von der Wirtschaftsförderung Offenbach.

    Im Offenbacher Capitol werden Experten zu den Themen Datability, Personal Transparency und zur Vernetzung aller Dinge (Stichwort: Internet of Things) referieren und mit dem Publikum diskutieren.


    Freikarten zu vergeben für Studierende und Lehrende aus dem hFMA-Netzwerk!
    Bewerbungen bis 4.9.2014 mit Angabe von Name, Hochschule, Studiengang an office@hfmakademie.de

    Kartenvergabe nach dem First come - First serve - Prinzip.


    Referenten: 

    • Wolfie Christl, der fragt, ob Überwachung und Big Data zur digitalen Technokratie führen 
    • Elmar Geese, der über Whistleblowing spricht
    • Stefan Greiner, der über Cyborgs und das Internet der Dinge und Körper reden wird
    • Peter Schaar, ehemaliger Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, der erklärt, welche Stellschrauben bewegt werden müssen, um die digitale Zukunft zu gestalten 
    • Harald Schöning (Software AG), der erklärt, warum sich kein Unternehmen der Digitalisierung widersetzen wird
    • Florian Schumacher, ausführt wie so genannte Wearables - Kleinstcomputer wie Armbänder, Uhren, Brillen - unser Leben beeinflussen
    • Martina Weisband, Ex-Mitglied des Bundesvorstands der Piratenpartei, die über Big Data und Identität spricht.Mehr Informationen zur webinale Visions sind verfügbar im untenstehenden PDF-Flyer zum Download.

    Bis einschließlich 8. August kostet das Ticket für Studierende nur 29 Euro. Reguläre Tickets für 49 Euro.


    Downloads